Exkursionen

im Rahmen des BA/MA Literatur-Kunst-Medien

Das Studium vor Originalen wird in Konstanz als wichtiger Teil der kunstwissenschaftlichen und kunsthistorischen Ausbildung der Studierenden angesehen. Daher finden regelmäßig mehrtägige Exkursionen sowie Tagesexkursionen statt.

Die Vorbereitung mehrtägiger Exkursionen findet in der Regel im Rahmen eines Seminars statt, das Thema von Seminar und Exkursion wird dabei auf eine Epoche, einzelne Künstler oder Künstlergruppen oder bestimmte Fragestellungen eingegrenzt. So wurden in vergangenen Exkursionen beispielsweise das Verhältnis von Bildern und Architektur in Turin und Oberitalien, die venezianische Malerei des 15.-18. Jahrhunderts oder Bildprogramme der Zeit um 1300 in Siena und Assisi untersucht.

Berichte zu vergangenen Exkursionen finden Sie im Archiv

Tagesexkursionen

In den Semesterablauf integriert sind Tagesexkursionen, die meist auf einem Seminarthema basieren. Die Museen der Region sind zu diesen Anlässen regelmäßig Kooperationspartner, die das Angebot des Fachbereichs um praktische Erfahrungen erweitern. Die Besuche in den Museen ermöglichen es den Studierenden, die theoretisch erlernten Grundlagen durch direkte Anschauung vor den Originalen zu überprüfen und zu diskutieren.

Neben den Museumsbesuchen bereichern auch regelmäßig Lehrbeauftragte aus dem Museumsbereich das Studienangebot durch Veranstaltungen in ihren Sammlungen und bieten den Studierenden einen Blick hinter die Kulissen.

Tagesexkursionen und Kooperationen finden unter anderem mit folgenden Museen statt:

Kunstmuseum St. Gallen

Kunsthaus Bregenz

Staatsgalerie Stuttgart

Geplante Exkursionen

Frühjahr 2017 - Prag

Die Exkursion nach Prag wirft einen besonderen Blick auf die Kunstproduktion am Hof Rudolphs II. um 1600, aber auch auf die Architekturgeschichte der Stadt vom Mittelalter bis zum Jugendstil. Durch den Kontakt zu einigen Museen und kunstwissenschaftlichen Institutionen werden Einblicke in die Sammlungsbestände und Restaurierungswerkstätten gewährt.