© Christina Lembrecht
© Christina Lembrecht

Organisation von Konferenzen und Workshops

11.–12. Mai 2017 (Workshop des Netzwerks TransWissen an der Universität Konstanz): „TransNa(rra)tion: Produktionen und Narrationen von Wissen in transnationalen Kontexten“,

27.–28. März 2017 (mit Cristina Fossaluzza, an der Università Ca’ Foscari Venezia): „Ausnahmezustände in der Gegenwartsliteratur“,

18.–19. September 2014 (mit Marcel Lepper und Barbara Picht, im Deutschen Literaturarchiv Marbach): „Curtius und Picht. Zwei Familien, vier Generationen“, finanziert aus Mitteln der Robert Bosch Stiftung,

29.–30. Mai 2014 (mit Ottmar Ette, Alan Mills und Julio Prieto, an der Universität Potsdam): „Travesías: nomadismos y perspectivas transareales en la poesía contemporánea“,

16.–17. November 2012 (mit Vicente Bernaschina und Tobias Kraft, an der Universität Potsdam): „Herrschaft – Legitimation – Wissen. Preußen und die Debatten um die Neue Welt“,

9.–11. Dezember 2011 (mit Ottmar Ette, Werner Mackenbach und Gesine Müller, an der Universität Potsdam): „El Caribe como paradigma“,

9.–11. September 2011 (mit Ottmar Ette und Werner Mackenbach, an der Universität Potsdam): „Formas, problemas y perspectivas de la convivencia en el Gran Caribe y América Central a inicios del siglo XXI“.