• Copyright: Christina Lembrecht

    Willkommen auf der Seite der Professur für Romanische Literaturen mit Schwerpunkt iberoamerikanische Literatur

    Professorin Dr. Anne Kraume

    (Foto: © Christina Lembrecht)

  • Pia Leister, Viktoria Kirchner, Anne Kraume, Julia Schlicher, Núria de Rocafiguera, Nina Wörther, Emma Stutzke
    © Ulrike Sommer

    Romanische Literaturen
    mit Schwerpunkt iberoamerikanische Literatur

    Pia Leister, Viktoria Kirchner, Anne Kraume, Julia Schlicher, Núria de Rocafiguera, Nina Wörther und Emma Stutzke.

    (Foto: © Ulrike Sommer)

  • Forschungssemester

    Im Wintersemester 2023/24 nimmt Prof. Dr. Anne Kraume ein Forschungssemester wahr. Sie wird vertreten von PD Dr. Markus Alexander Lenz von der Universität Potsdam. Sie erreichen Herrn PD Dr. Lenz unter der Emailadresse markus.lenz@uni-konstanz.de.

    (Foto: © Anne Kraume)

  • Schwerpunkte
    in Forschung und Lehre

    Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit den französisch- und spanischsprachigen Literaturen in Europa und in verschiedenen außereuropäischen Regionen (insbesondere in Lateinamerika). In der Forschung liegt der Fokus historisch auf dem ausgehenden 18. und beginnenden 19. Jahrhundert, systematisch auf der Frage nach dem Transfer von Wissen zwischen Europa und Lateinamerika. In der Lehre ist die Professur darauf ausgerichtet, einen Überblick über die französischsprachigen und spanischsprachigen Literaturen der Welt zu vermitteln. Sie bietet Einblicke in die verschiedenen literarhistorischen Epochen und literarischen Strömungen und legt besonderes Gewicht auf die Vermittlung der methodologischen und literaturtheoretischen Grundlagen der Erforschung von ästhetischen Fragestellungen.

    (Foto: © Anne Kraume)

  • Copyright: Christina Lembrecht

    Romanistik
    im Fachbereich Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaft

    Die romanistische Literaturwissenschaft der Universität Konstanz vertritt das Fach in den Bereichen Frankoromanistik, Italianistik und Iberoromanistik. Über die romanistische Perspektive hinaus bildet seit Gründung der Universität Konstanz das übergreifende Interesse an Allgemeiner Literatur- und Kulturtheorie ein besonderes Konstanzer Lehr- und Forschungsprofil.

    (Foto: © Christina Lembrecht)

  • Studiengänge in der literaturwissenschaftlichen Romanistik

    In der Lehre bieten wir die drei BA-Studiengänge Französische/Italienische/Spanische Studien sowie den Master Literaturwissenschaft mit Schwerpunkten in diesen drei Philologien an. Seit dem Wintersemester 2023/24 trägt erschließt zudem der neue BA-Studiengang Literaturen–Kulturen–Sprachen verschiedene (auch romanische) Kulturräume und trägt damit der kulturwissenschaftlichen Öffnung der Literaturwissenschaft Rechnung. Besonderes Gewicht haben darüber hinaus die Lehramtsstudiengänge (B. Ed./MA Ed.) Französisch, Italienisch und Spanisch. Die Fachgruppe ist maßgeblich am MA-Studiengang Globale Europastudien beteiligt und in den BA- sowie den MA-Studiengang Literatur–Kunst–Medien eingebunden.

    (Foto: © Christina Lembrecht)

Aktuelles

 

 

Weitere Meldungen