Aktuelle Monographien und Sammelbände

Karin Schulz / Fabian Schmitz (ed.)

La ritualité des rencontres. Modes de représentation littéraire

Berlin: Peter Lang, 2019



Karin Schulz

Konversation und Geselligkeit

Bielefeld: transcript, 2018.


Cristina Fossaluzza/Anne Kraume (Hg.)

Ausnahmezustände in der Gegenwartsliteratur: nach 9/11

Würzburg: Königshausen & Neumann, 2017.


Pere Joan i Tous, Cornelia Ruhe (Hg.)

La Memoria Cinematografica de La Guerrilla Antifranquista

Amsterdam: Brill/Rodopi, 2017.


Albrecht Buschmann, Julian Drews, Tobias Kraft, Anne Kraume, Markus Messling, Gesine Müller (Hg.)

Literatur leben - Festschrift für Ottmar Ette

Madrid/ Frankfurt a.M.: Iberoamericana/ Vervuert, 2016.


Axel Rüth, Michael Schwarze (Hg.)

Erfahrung und Referenz. Erzählte Geschichte im 20. Jahrhundert

Paderborn: Wilhelm Fink, 2016.


Vicente Bernaschina/Tobias Kraft/Anne Kraume (Hg.)

Globalisierung in Zeiten der Aufklärung. Texte und Kontexte zur Berliner Debatte um die Neue Welt (18./19. Jahrhundert)

Frankfurt am Main: Peter Lang, 2015.


Anne-Berenike Rothstein (Hg.)

Poetik des Überlebens. Kulturproduktion im Konzentrationslager

Oldenburg: de Gruyter, 2015.


Anne-Berenike Rothstein (Hg.)

Rachilde (1860-1953). Weibliches Dandytum als Lebens- und Darstellungsform

Köln: Böhlau, 2015.


Susanne Friede, Michael Schwarze (Hg.)

Autorschaft und Autorität in den romanischen Literaturen des Mittelalters

Oldenburg: de Gruyter, 2015.


Ulrike Sprenger

Stehen und Gehen. Prozessionskultur und narrative Performanz im Sevilla des Siglo de Oro

Konstanz: Konstanz University Press, 2013.