PD Dr. Maud Meyzaud

Vertretung für Kirsten Mahlke im WS 2022/2023

Sprechzeiten während der Vorlesungszeit: 14tägig ab dem 16.11.2022, jeweils am Mittwoch von 10.30 bis 11.30 Uhr, in Präsenz:

  • 16.11.2022
  • 30.11.2022
  • 14.12.2022
  • 11.01.2023
  • 25.01.2023
  • 08.02.2023

Die Sprechstunde kann - nach Vereinbarung über das Sekretariat  - vor Ort (in H 128) oder auch als Videokonferenz stattfinden.

Wenn Sie sich für eine Videokonferenz entscheiden, werden wir Ihnen rechtzeitig vorher die Zugangsdaten zusenden.

Es besteht jederzeit die Möglichkeit, mit Frau Meyzaud eine Sondersprechstunde zu vereinbaren, um etwa die Diskussion einer Textgrundlage zu vertiefen, oder Ihre akademischen Projekte zu besprechen, z.B. eine erste Idee zu Ihrer BA- oder MA-Arbeit.

Bitte wenden Sie sich hierzu ebenfalls an das Sekretariat.

Zur Person/Vita

  • im WS 2022/23 Vertretung der W3-Professur für Kulturtheorie und kulturwissenschaftliche Methoden (Kirsten Mahlke) an der Universität Konstanz; von März bis Nov. 2023 voraussichtlich Senior Fellow am Maria Sibylla Merian Centre Conviviality-Inequality in Lateinamerika (Mecila) des deutschen Bundesministeriums für Bildung und Forschung in São Paulo, Brasilien
  • April 2021 - Februar 2023 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZFL im Programmbereich Weltliteratur
  • 2020 Habilitationsverfahren an der Goethe-Universität Frankfurt; venia legendi in Allgemeiner und vergleichender Literaturwissenschaft und in Germanistik
  • 2019-21 Lehrbeauftragte am Germanistischen Institut der Ruhr-Universität Bochum
  • 2017-2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Allgemeine und Vergleichende    Literaturwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt
  • 2011-2017   Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Neuere deutsche Literatur- und Medienwissenschaft an der FernUniversität in Hagen
    (31. März 2013 bis 01. Okt. 2015 in Elternzeit, April bis Sept. 2015 Aufenthalt in Chicago und Evanston)
  • 2009-2011 Postdoktorandin im literaturwissenschaftlichen Forum „Texte. Zeichen. Medien“ der Universität Erfurt
  • 2009 Promotion an der Universität Konstanz
    (2002-2005 und 2006-2009 DFG-Promotionsstipendiatin und Mitglied im Graduiertenkolleg „Zeiterfahrung und ästhetische Wahrnehmung“ der Goethe-Universität Frankfurt bzw. im Graduiertenkolleg „Die Figur des Dritten“ der Universität Konstanz; Okt. 2004-März 05 kooptierte Doktorandin im Graduiertenkolleg „Mediale Historiographien“ der Universität Erfurt, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Bauhaus-Universität Weimar)
  • 1995-2001 Studium der Philosophie in Strasbourg (Frankreich) und Berlin

Gastaufenthalte

  • Juni-Sept. 2017  Herzog Ernst-Fellow der Fritz Thyssen Stiftung am Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt, Schloss Friedenstein
  • Frühling 2015 Visiting Assistant Professor des German Department an der Northwestern University (Evanston)
  • Okt. 2004-März 05 Forschungsaufenthalt in Paris, dort Teilnahme am Centre de Recherche sur l’Histoire du Théâtre der Université Paris IV und am „Paris Program in Critical Theory“ der Northwestern University, Evanston

Arbeitsschwerpunkte

  • transkulturelle Literatur- und Philosophiegeschichte Europas
  • Literaturtheorie und Theorie des Romans
  • politische Theorie
  • historiographische Diskurse
  • Literatur und Pauperismus
  • Poetologien des Volkes und der Revolution in der Moderne