Die Fachgruppe Germanistik im Fachbereich Literaturwissenschaft

Die Konstanzer literaturwissenschaftliche Germanistik vertritt das Fach in seiner gesamten Breite mit besonderen Schwerpunkten in Allgemeiner Literatur- und Kulturtheorie. Derzeit bestehen zwei Professuren zu Deutscher Literatur mit Schwerpunkt Mittelalter und vier Professuren im Bereich Neuerer Deutscher Literatur, davon eine zu Neuerer Deutscher Literatur im medialen Kontext und eine W1-Stelle zu Neuerer Deutscher Literatur im europäischen Kontext. Die Fachgruppe ist maßgeblich am Exzellenzcluster 16 Kulturelle Grundlagen von Integration und an der Graduiertenschule "Das Reale in der Kultur der Moderne" (Sprecher Prof. Dr. Albrecht Koschorke) beteiligt. Sie ist in die Studiengänge BA Deutsche Literatur, MA Literaturwissenschaft (Konstanzer Masterschule), B.ed./M.ed. Deutsch, BA/MA LIteratur-Kunst-Medien und MA Kulturelle Grundlagen Europas eingebunden. Die Redaktion der Deutschen Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte (DVjs) ist in der Fachgruppe Germanistik der Universität Konstanz angesiedelt.