Studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte

Salome Müller

Vor ihrem Studium hat Salome Müller längere Zeit in Südamerika verbracht, vorwiegend in Argentinien und Chile, um unter anderem ein Praktikum zu machen. Seit Oktober 2015 studiert sie nun an der Universität Konstanz Deutsch und Spanisch (Bachelor of Education). Im Wintersemester 2017/18 hat sie im Rahmen des Erasmus+ Programms ein Auslandssemester in Granada absolviert. An der Universität Konstanz engagiert sie sich seit 2016 in der Fachschaft Lehramt.


Stanislava Tsokeva

Stanislava Tsokevas Leidenschaft sind fremde Sprachen und Kulturen. Nach dem Abitur hat sie ein freiwilliges soziales Jahr in Ecuador absolviert, wo sie an einer Grundschule die Fächer Englisch und Sport unterrichtet. Diese prägende Erfahrung beeinflusst schließlich maßgeblich die Wahl ihres Studiums, Spanisch und Philosophie auf Lehramt. Aufgrund ihres ausgeprägten Interesses an Lateinamerika organisiert sie während ihres Auslandsstudiums im Rahmen des Erasmus-Programms an der Universität Complutense Madrid einen Praxisaufenthalt in Argentinien. Dort hat sie im Wintersemester 2017/18 dann ein Auslandsschulpraxissemester an der Pestalozzi-Schule in Buenos Aires absolviert. Seit 2018 ergänzt sie ihre Fächerkombination durch die universitäre Zusatzausbildung „Deutsch als Fremdsprache“ (DaF).


Catherine Weiß

Geprägt von einem multikulturellen Umfeld entscheidet sich Catherine Weiß nach dem Abitur für ein Spanischstudium (Nebenfach Soziologie). 2010 verbringt sie ein Praxissemester in der Nähe von Barcelona. Seit dem Bachelorabschluss 2014 vertieft sie ihre Kenntnisse im Masterstudiengang Romanische Literaturen, in welchem sie den Schwerpunkt „Literatur im spanischsprachigen Kulturraum“ wählt. Von 2016 bis 2018 nutzt sie das Angebot der universitären Zusatzausbildung „Deutsch als Fremdsprache“ (DaF). Nach dem Abschluss ihres Masterstudiums ist sie seit dem Wintersemester 2018 an der PHTG in Kreuzlingen (Schweiz). Dort macht sie den Master of Advanced Studies in Secondary and Higher Education mit den Schwerpunkten Spanisch, Deutsch und Berufspädagogik. Seit 2016 ist sie als wissenschaftliche Hilfskraft in eine Vielzahl von Projekten rund um das Thema Mehrsprachigkeit (Zentrum für Mehrsprachigkeit) und in die Organisation von Seminaren, Projekten, Konferenzen und Vorträgen mit kultur- und literaturwissenschaftlichem Schwerpunkt (Fachbereich Romanistik) eingebunden.