Fachbereich Literaturwissenschaft
Department of Literature

Login |
 
 

Prof. Dr. Jurij Murašov

Professor für Slavistik und Allgemeine Literaturwissenschaft

E-Mail: jurij.murasov@uni-konstanz.de
Telefon: +49 (0)7531 88 2451
Raum: H 112
Sprechzeiten: Die 13 - 14 Uhr (nur im Semester)

Mitglied des Plenums des Konstanzer Exzellenzclusters "Kulturelle Grundlagen von Integration"
http://www.uni-konstanz.de/FuF/sfb485/exc16/index.html

Beteiligter Hochschullehrer des Graduiertenkollegs "Das Reale in der Kultur der Moderne"
http://www.uni-konstanz.de/reales/

Studiendekan der Geisteswissenschafltichen Sektion.

Forschungsinteressen

 

1) Forschungsschwerpunkte

Allgemeine Literaturtheorie und Medientheorie und -geschichte der slavischen Literaturen (bes. der russischen und südslavischen Literaturen); Oralität und Literalität; Literatur und technische Medien des 20. Jahrhunderts (Radio, Film, Fernsehen); Untersuchungen zur Medialisierung des Körpers und zu den "symbolisch generalisierten Medien" Geld, Recht und Liebe.

2) Laufende Forschungsprojekte

Slavia Islamica (Excellenz Cluster EXC 16 'Kulturelle Grundlagen politischer Integration', Prof. Dr. Jurij Murašov, Bearbeiterin: Katrin Winkler M.A. Forschungsprojekt:  „Moschee und Fernsehturm“: Die Konjunktur des Islams durch Fernsehen und Literatur in Bosnien-Herzegowina der 60er–80er Jahre)

City Branding postsowjetischer Großstädte der Peripherie (Prof. Dr. Jurij Murašov, Bearbeiterin: Viktoria Abakumovskikh M.A., gefördert duch die DFG  - EXC 16 "Kulturelle Grundlagen von Integration)

Curriculum Vitae


Geboren am 9. Oktober 1952 in Ljubljana (Slovenien/Jugoslavien)
1972/73 Studium der Slavistik, Germanistik und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München
1978 bis 1985 wissenschaftlicher Mitarbeiter am "Institut Jugend Film Fernsehen" in München
1981 Magister Artium
1989 Promotion an der Universität Bielefeld zum Thema "Geschichte der russischen Literaturtheorie"
1990 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Funkkolleg "Europäische Literatur der Moderne"
1992 bis 1994 Habilitationsstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft
1994 Habilitation und venia legendi für Slavistik / Literaturwissenschaft
1994 Hochschuldozent an der Fakultät Linguistik und Literaturwissenschaft der Universität Bielefeld
1994/95 bis 1996 Vertretung der Professur "Ostslavische Literaturen" am Slawischen Institut der Humboldt Universität zu Berlin
2001 Lehrstuhl für Slavische Literaturen und Allgemeine Literaturwissenschaft an der Universität Konstanz

Lehrveranstaltungen

Sowjetische Radiophonie und nationalistische Telekratien. Eine Mediengeschichte Osteuropas

Dienstag, 10 - 11.30 Uhr

H 305

Zwischen Islam und Christentum: die russisch-tatarische Wolgastadt Kazan'

Blockseminar mit Exkursion

Slavistisches Forschungskolloquium

Dienstag,  15.15 - 16.45 Uhr

D 433 

Publikationen

Monographien

Das unheimliche Auge der Schrift. Mediologische Analysen zu Literatur, Film und Kunst in Russland. München (im Druck).

Im Namen des Dionysos. Zur Mythopoetik im russischen Symbolismus am Beispiel von Vjačeslav Ivanov, München 1999.

Jenseits der Mimesis. Russische Literaturtheorie im 18. und 19. Jahrhundert. Von M. V. Lomonosov zu V. G. Belinskij, München 1993.

Sammelbände

Džambul Džabaev: Priključenija kazachskogo akyna v sovetskoj strane. Pod redakcijej K. Bogdanova, R. Nikolozi i J. Murašova. Moskau 2013.

Schrift und Macht, zs. mit Tomas Liptak, Köln, Weimar 2012. Osteuropa medial Band 3.

Das Zeit-Bild im osteuropäischen Film nach 1945, zs. mit Natscha Drubek-Meyer, Köln, Weimar 2010. Osteuropa medial Band 1.

SSSR – territorija ljubvi, zs. mit Konstantin Bogdanov u. Natalia Borissova, Moskau 2008.

Russkaja literatura i medicina, zs. mit Konstantin Bogdanov u. Riccardo Nicolosi, Moskau 2006.

Musen der Macht. Medien in der sowjetischen Kultur der 20er und 30er Jahre, zs. mit Georg Witte, München 2003.

Sovetskoe Bogatstvo, zs. mit Marina Balina, Evgenij Dobrenko, St. Petersburg 2002.

Apparatur und Rhapsodie. Zu den Filmen Dziga Vertovs, zs. mit Natascha Drubek-Meyer, Frankfurt a. M., Berlin, New York 2000.

Literarische Moderne. Europäische Literatur im 19. und 20. Jahrhundert, zs. mit Rolf Grimminger u. Jörn Stückrath, Reinbek 1995.

Aufsätze

Der kazachische Volkssänger Džambul Džabaev und die mediale Poetik der sojwetischen Kultur. (im Druck)

Radio i mifologija severa v sovetskoj kul'ture 1930 godov. (im Druck)

Das Radio und die Mythologie des Nordens in der sowjetischen Kultur der 1930er Jahre . (im Druck)

Das unheimliche Auge der Schrift. Zur Mediologie des literarischen Erzählens in der russischen Kultur des 19. Jahrhunderts (Gogol', Tolstoj, Šklovskij), erscheint in: Poetica 46/1-2 (2015), 239 - 275.

Vegeta: The Idea of Yugoslavia and the Taste of the Region, in: T. Zimmermann, A. Jakir (Hgs.) Europe and the Balkans. Decades of 'Europeanization'?, Würzburg 2015, 241-247.

The Diabolic Double Image of Narration in Ivo Andrić's Prokleta avlija, in: Z. Blažević, I. Brković, D. Dukić (Eds.); History as a Foreign Country: Historical Imagery in the South-Eastern Europe, Bonn 2014, 309 - 317.

 

Pustoslovie. Antiökonomien des Erzählens in Saltykov-Ščedrins Gospoda Golovlevy, in: Wiener Slawistischer Almanach 73 (2014), 189 - 218.

 

Das Schweigen des Postillions und das Ende des literarischen Erzählens. Zur Medientheorie und Narratologie postalischer Motive und Sujets in Čechovs Kurzprosa, in: W. Velminski (Hrsg.); Anton Čechov Poststationen, Berlin 2014, 227 - 266. (Wiederabdruck von 2007)

 

"Бог не уместится в книжке"/Gott hat in einem Buche nicht Raum". Orthodoxie, Islam und Tolstojs Poetologie der Verfremdung. In: Slavica Tergestina (15), 2013, 182 - 213.

 

Vostok, Radio, Džambul, in: Džambul Džabaev: Priključenija kazachskogo akyna v sovetskoj strane, pod red. K. Bogdanova, R. Nikolzi, Ju. Murašova, Moskau 2013, 131 - 170.

 

TV and the End of Grammar-based Politics: Tuđman und Izetbegović, in: T. Zimmermann (Hrsg.); Balkan Memories, Bielefeld 2012, 227 - 232.

 

Musengeschäfte und Kuppelei. Zur literarischen Autorschaft in Dostoevskijs Bednye ljudi (Arme Leute), in: A. Arndt, Ch. Deupmann, L. Korten (Hrsg.); Logik der Prosa, Göttingen 2012, 199 - 214.

 

Literarisches Schreiben und politische Macht in der sowjetischen Kultur der 1920er und 1930er Jahre, in: J. Murašov, T. Liptak (Hrsg.); Schrift und Macht, Köln, Weimar 2012, 1 - 41.

 

Trügerischer Schein und gute Worte. Zu einer Medientheorie des Ästhetischen in der russischen Kultur, in: Wiener Slawistischer Almanach 66 (2010), 25 - 38.

 

The Birth of Socialist Realism out of Spirit of Radiophonia. Maksim Gorky's Project "Literaturnaja ucheba", in: K. Postoutenko (Hrsg.); Totalitarian Communication. Hierarchies, Codes and Messages, Bielefeld 2010, 177 - 196.

 

Sozialistische Politik, osteuropäisches Kino und Deleuzes Filmphilosophie, in: J. Murašov, N. Drubek-Meyer (Hrsg); Das Zeit-Bild im osteuropäischen Film nach 1945, Köln, Weimar 2010, 7 - 25.

 

"Hier hat die Hand das Auge überholt." Zur Körperlichkeit des filmischen Zeit-Bildes in Dušan Makavejevs "Der Mensch ist kein Vogel", ebd., 105 - 131.

 

Slabost' zrenija. O sootnošenii vizual'nosti i verbal'nosti v tvorčestve L'va Tol'stogo (na primere rasskaza "Nabeg"), in: I.P. Smirnov; O. Gončarova, (Hrsg.); Intermedial'nost' v russkoj kul'ture XVIII - XX vekov, St. Petersburg 2008, 47 - 55.

 

Im Bann des sprachlichen Idioms. Praxisphilosophie und Medientheorie, in: Osteuropa (1968. Das Enzym der Freiheit. 1968 und das halbierte Bewusstsein.), 58 Heft 7 (2008), 119 - 128.

 

Ljubov i politika. O medial'noj antropologii ljubvi v sovetskoj kul'ture, in: SSSR - territorija ljubvi, Moskau 2008, 9 - 26.

 

Ženščina v ėpochu ee kinematograifičeskoj vosproizvodimosti: "Kolybel'naja" Dzigi Vertova i sindrom Don-Žuana, ebd., 61 - 78. Russ. Übersetzung von: Die Frau im Zeitalter ihrer kinematographischen Reproduzierbarkeit. Zu Dziga Vertovs "Kolybel'naja".

 

Gedächtnis und Schizophrenie in der russischen Moderne, in: Wiener Slawistischer Almanach. Anfang und Archiv. Festschrift für Igor P. Smirnov zum 65. Geburtstag, 59 (2007), 171 - 181.

 

Sovetskij ėtos i radiofikacija pis'ma, in: NLO (Novoe literaturnoe obozrenie) 86 (2007), 47 - 63.

 

Bücher, Macht, Häresie. Zu den kulturellen Konsequenzen der Typographie in Russland zwischen 1490 und 1584, in: B. Pietrow-Ennker (Hrsg.); Kultur in der Geschichte Russlands und der Sowjetunion: Identitäten, Räume, Lebenswelten, Göttingen 2007, 107 - 127.

 

Das Schweigen des Postillions und das Ende des literarischen Erzählens, in: Welt der Slaven LII (2007) 152 - 169.

 

Elektroficirovannoe slovo. Radio v sovetskoj literature i kul'ture 1920-30-ch godov, in: Hans Günther, Sabine Hänsgen (Hrsg.); Sovetskaja vlast' i media, St. Petersburg 2006, 17 - 38. Russ. Übersetzung von: Das elektrifizierte Wort. Das Radio in der sowjetischen Literatur und Kultur der 20er und 30er Jahre

 

Die Entstehung des Neuen Menschen aus dem Geiste der Automation. Zur Medialisierung des Körpers im Werk des Karel Čapek, in: Wiener Slawistischer Almanach 57 (2006), 231 - 241.

 

Preparirovannoe telo. K Medializacii tel v russkoj i sovetskoj kul'ture, in: Russkaja literatura i medicina, Moskau 2006, 221 - 227.

 

Irdischer Sinnmangel und göttliche Ökonomie. Wirtschaft, Schrift und Ethik in orthodoxen Heiligenviten, in: Ulrich Schmidt, Andreas Guski (Hrsg.); Literatur und Kommerz, Zürich 2004, 293 - 328.

 

Sowjetisches Ethos und radiofizierte Schrift. Radio, Literatur und die Entgrenzung des Politischen in den frühen dreißiger Jahren der sowjetischen Kultur, in: Ute Frevert, Wolfgang Braungart (Hrsg.); Sprachen des Politischen, Göttingen 2004, 217-245.

 

Et(n)ičko govorno tijelo i estetska rekonstrukcija, in: Razlika/Differance 2/5 (2003) 143 - 153. Kroatische Übersetzung von Eth(n)ischer Sprachkörper und ästhetische Konstruktion.

 

Das elektrifizierte Wort. Das Radio in der sowjetischen Literatur und Kultur der 20er und 30er Jahre, in: Jurij Murašov, Georg Witte (Hrsg.); Musen der Macht, München 2003, 81 - 112.

 

Einleitung zu Musen der Macht, zus. mit Georg Witte, ebd., 7 - 24.

 

Slepye goroi – slepye zriteli. O statuse zrenija i slova v sovetskom kino, in: Marina Balina, Evgenij Dobrenko, Jurij Murašov (Hrsg.); Sovetskoe Bogatstvo, St. Petersburg 2002, 412-426.

 

Die Verbannung des Kameramanns aus der sowjetischen Polis der befreiten Arbeit. Zu Dziga Vertovs Der Mann mit der Kamera, in: www.uni-konstanz.de/paech2002.

 

 Eth(n)ischer Sprachkörper und ästhetische Konstruktion. Zu Ivo Andrić' Na Drini Ćuprija, in: Die Welt der Slawen XLVII (2002), 181 – 192.

 

Das Recht der Sprache und die Schuld der Schrift. Zur Gerichtsszene in Dostoevskijs Roman Die Brüder Karamazov, in: Erika Greber, Susi Frank, Igor Smirnov (Hrsg.); Gedächtnis und Phantasma, Festschrift für Renate Lachmann, München 2001, 482 - 498.

 

Von der Sprache des Geldes zur Schrift der Assignaten. Prolegomena zu einer russischen Mediengeschichte des 18. Jahrhunderts, in: W. Weitlaner (Hrsg.); Kultur - Sprache - Ökonomie, Wiener Slawistischer Almanach Sonderband 54, Wien 2001, 7 - 29.

 

Schauen, ohne zu sehen. Verbalität und Visualität in Il’ja Kabakovs Alben („Voknogljadjaščij Archipov“), in: G. Witte, M. Goller, (Hrsg.); Minimalismus. Zwischen Exzess und Leere, Wiener Slawistischer Almanach Sonderband 51, Wien 2001, 477 – 519.

 

The Body on the Scene of Literacy. Bakhtin, Artaud and Postsoviet Performance Art, in: ARTMargins. Contemporary Central and Eastern European Visual Culture. 2000/2001, www.artmargins.com/content/feature/murasov.html

 

Zwischen medialem Experiment und Rhapsody in Red (Vorwort), in: Apparatur und Rhapsodie. Zu den Filmen Dziga Vertovs, zs. mit Natascha Drubek-Meyer, Frankfurt a. M., Berlin, New York 2000, 7 – 17.

 

Die Frau im Zeitalter ihrer kinematographischen Reproduzierbarkeit. Zu Dziga Vertovs Kolybel'naja, in: ebd., 221 – 246.

 

Prestuplenie pis'ma i golos nakazanija. O medial'noj reprezentacii pokazatel'nych processov 30ych godov, in: E. Dobrenko, Ch. Gjunter (Izd.); Socrealističeskij kanon, Sankt-Peterburg 2000, 729 – 743.

 

Pis'mo i ustnaja reč v diskursach o jazyke v načale 30ych godov: N. Marr, ebd., 599 – 609.

 

Schrift und Geschlecht. Zur medialen Pragmatik des Briefmotivs in A. Puškins Evgenij Onegin, in: Die Welt der Slawen XLIII (1998), 175 - 188.

 

Dionisijstvo simvolizma i strukturalističeskaja teorija mifa (V. Ivanov i Jurij Lotman/Zara Minc), in: Russian Literature XLIV (1998), 443 - 456.

 

Schrift unter Verdacht. Zur inszenierten Mündlichkeit in den sowjetischen Schauprozessen der 30er Jahre, in: S. Arnold, Ch. Fuhrmeister, D. Schiller (Hrsg.); Politische Inszenierung im 20. Jahrhundert. Zur Sinnlichkeit der Macht, Wien1998, 83 - 94.

 

Das tastende Auge des Eros. Zur Medialisierung der Liebe in Vl. Nabokovs Lolita, in: Schreibheft 50 (1997), 219 - 224.

 

Der entsetzte Diskurs. Zur Pragmatik des Dionysischen im russischen Symbolismus am Beispiel von Vjačeslav Ivanov, in: R. Grimminger, I. Hermann (Hrsg.); Mythos im Text, Bielefeld 1997, 117 – 136.

 

Orthographie und Karneval. Nikolaj Gogol's schizoides Schriftverständnis, in: Wiener Slawistischer Almanach 39 (1997), 85 - 105.

 

Bachtin and Oral Culture, in: C. Adlam, R. Falconer, V. Makhlin, A. Renfrew (eds.); Face to Faces: Bakhtin Studies in Russia and the West, Sheffield 1997, 203 - 213.

 

Renate Lachmann, Die Zerstörung der schönen Rede. Rhetorische Tradition und Konzepte des Poetischen (Rezension), in: Wiener Slawistischer Almanach 40 (1997), 295 - 301.

 

Filmbild als Sprachgeste. Zu Eisensteins Panzerkreuzer Potemkin, in: Balagan 2 (1996), 105 - 123.

 

Rechenkunst und Kartentrick. Zu den strukturalistischen Mythoskonzepten von Jurij Lotman/Zara Minc und Claude Lévi-Strauss, in: Poetica 29 (1996), 200 - 220.

 

Fatale Dokumente. Totalitarismus und Schrift bei Solčenicyn, Kiš und Sorokin, in: Schreibheft 46 (1995), 84 - 92.

 

Vosstanie golosa protiv pis'ma. O dialogizme Bachtina, in: Novoe literaturnoe obozrenie 16 (1995), 24 - 31.

 

Theorie und Textur. Zur Literaturwissenschaft im 20. Jahrhundert, in: Literarische Moderne. Europäische Literatur im 19. und 20. Jahrhundert, Reinbek 1995, 824 - 845.

 

Allegorie und Aussatz. Anstößige Körperlichkeit zwischen Oralität und Literalität, zs. mit Heiko Hausendorf, in: J. Dyck, W. Jens, G. Ueding (Hrsg.); Rhetorik. Ein internationales Jahrbuch. Bd. 13 Körper und Sprache, Tübingen 1994, 17 - 31.

 

„Das Auge des Gehöres“. Gesamtkunstwerk und Schriftlichkeit. Zu Richard Wagners Oper und Drama, in: Gesamtkunstwerk. Zwischen Synästhesie und Mythos. Bielefelder Schriften zur Linguistik und Literaturwissenschaft Bd. 3, Bielefeld 1994, 29 - 54.

 

Die ästhetische Entgrenzung des Begriffs. Zur frühen Literaturtheorie V. G. Belinskijs, in: Zeitschrift für Slawistik 3 (1992), 184 - 196.

 

Rezensionen

  • Nikolaj Gogol. Petersburger Novellen, DTV: München 1985.
  • Iwan Turgenjew. Unheimliche Geschichten, DTV: München 1985.
  • Iwan Turgenjew. Liebesgeschichten, DTV: München 1984.
  • Iwan Turgenjew. Väter und Söhne, DTV: München 1983.
  • Iwan Turgenjew. Aufzeichnungen eines Jägers, DTV: München 1983.
  • Nikolaj Gogol. Die Toten Seelen, DTV: München 1982.