Besser schreiben

Deutsch als Wissenschaftssprache

Texte sind in den Geisteswissenschaften allgegenwärtig: Forschungsgegenstände bestehen vielfach in Texten, Forschungsergebnisse werden in schriftlicher Form publiziert. Wissenschaftliche Texte sowohl verstehen als auch selbst verfassen zu können ist eine zentrale Anforderung des Studiums. Voraussetzung dafür ist eine differenzierte schriftsprachliche Kompetenz, die nicht alle Studierenden in gleichem Maße mitbringen und die im Verlauf des Studiums erworben werden muss.

Sprachrichtigkeit und Ausdrucksfähigkeit in der Wissenschaftssprache - unser Kursangebot

 Der Fachbereich Literaturwissenschaft unterstützt Sie und bietet unter dem Titel Deutsch für Geisteswissenschaftler_innen – Übungen zu Grammatik und Ausdruck im Schriftdeutschen mehrere Schreib- und Grammatikkurse mit unterschiedlichen Themen und Kursformaten an. Die Lehrveranstaltungen richten sich an Studierende geisteswissenschaftlicher Fächer, die ihre schriftliche Ausdrucksfähigkeit verbessern möchten. In den Kursen werden relevante sprachliche Grundlagen der Bereiche Wortschatz, Satzbau, Kohärenz und Textwiedergabe erarbeitet. Die Analyse von Beispielen aus der Primär- und Sekundärliteratur, die Besprechung von studentischen Texten sowie vielfältige Schreib- und Grammatikübungen sollen den Kursteilnehmern und Kursteilnehmerinnen helfen, sich klar, differenziert und korrekt – kurz: dem Register angemessen – auszudrücken zu können.

Die Kurse finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis in ZEuS unter den allgemeinen Schlüsselqualifikationen wie auch bei den fachspezifischen Schlüsselqualifikationen Ihres Studiengangs.

Der Vorkurs für Studienanfänger_innen findet als Kompaktkurs zu Beginn des Wintersemesters statt und dient als Einstieg in die sprachlichen Anforderungen wissenschaftlichen Schreibens.

In den semesterbegleitenden Kursen A, B und C werden unterschiedliche Themen vertiefend behandelt.

Der Modulkurs ermöglicht es den Studierenden, aus einer Vielzahl von Modulen eine individuelle Auswahl an Themen zu treffen.

Auf das Verfassen einer wissenschaftlichen Hausarbeit bereitet der Intensiv-Schreibkurs vor, in dem das Schreiben und Überarbeiten verschiedener Textarten im Mittelpunkt steht.

In Kooperationskursen, die in Zusammenarbeit mit einzelnen Fachseminaren stattfinden, werden Aspekte wissenschaftlichen Schreibens im Zusammenhang mit den jeweiligen Inhalten der Lehrveranstaltungen vertieft.

Zudem bietet unser Lehrbeauftragter Hinrich Kück regelmäßig Kurse unter dem Titel Schreibwerkstatt — Übungen zum Abfassen einer wissenschaftlichen Arbeit an.

Das Kursangebot variiert nach Semestern.