Besser schreiben

Deutsch als Wissenschaftssprache

Texte sind in den Geisteswissenschaften allgegenwärtig: Forschungsgegenstände bestehen vielfach in Texten, Forschungsergebnisse werden in schriftlicher Form publiziert. Wissenschaftliche Texte sowohl verstehen als auch selbst verfassen zu können ist eine zentrale Anforderung des Studiums. Voraussetzung dafür ist eine differenzierte schriftsprachliche Kompetenz, die nicht alle Studierenden in gleichem Maße mitbringen und die im Verlauf des Studiums erworben werden muss.

Die Kurse finden Sie im elektronischen Lehrveranstaltungsverzeichnis LSF unter den allgemeinen Schlüsselqulafikationen wie auch bei den fachspezifischen Schlüsselqualifikationen Ihres Studiengangs.

Sprachrichtigkeit und Ausdrucksfähigkeit in der Wissenschaftssprache - unser Kursangebot

 Der Fachbereich Literaturwissenschaft unterstützt Sie und bietet unter dem Titel Deutsch für Geisteswissenschaftler_innen – Übungen zu Grammatik und Ausdruck im Schriftdeutschen mehrere Schreib- und Grammatikkurse mit unterschiedlichen Themen und Kursformaten an. Die Lehrveranstaltungen richten sich an Studierende geisteswissenschaftlicher Fächer, die ihre schriftliche Ausdrucksfähigkeit verbessern möchten. In den Kursen werden relevante sprachliche Grundlagen der Bereiche Wortschatz, Satzbau, Kohärenz und Textwiedergabe erarbeitet. Die Analyse von Beispielen aus der Primär- und Sekundärliteratur, die Besprechung von studentischen Texten sowie vielfältige Schreib- und Grammatikübungen sollen den Kursteilnehmern und Kursteilnehmerinnen helfen, sich klar, differenziert und korrekt – kurz: dem Register angemessen – auszudrücken zu können

Der Vorkurs für Studienanfänger_innen findet als Kompaktkurs zu Beginn des Wintersemesters statt und dient als Einstieg in die sprachlichen Anforderungen wissenschaftlichen Schreibens.

In den Kursen A, B und C werden unterschiedliche Themen vertiefend behandelt. Jedes Semester werden zwei dieser Kurse semesterbegleitend und ein Kurs als Kompaktkurs am Semesterende angeboten.

Zudem bietet unser Lehrbeauftragter Hinrich Kück regelmäßig Kurse unter dem Titel Schreibwerkstatt — Übungen zum Abfassen einer wissenschaftlichen Arbeit an.

Vorkurs für Studienanfänger_innen

Diese Blockveranstaltung richtet sich an Studienanfänger_innen geisteswissenschaftlicher Fächer und dient dazu, Studierende für die besonderen Anforderungen des akademischen Schreibens  zu sensibilisieren. Verschiedene Themen aus den Bereichen Wortschatz, Satzbau, Kohärenz,  Textwiedergabe, Kommasetzung und Orthographie werden anhand von Textbeispielen und  Übungen vorgestellt. Dabei sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, die sprachliche  Ausdrucksfähigkeit zu verbessern. 

2 ECTS-Credits
Bedingungen:
regelmäßige und aktive Teilnahme, Abschlussaufgabe

Kurs A: Wortschatz und Textwiedergabe

Dieser Kurs behandelt die Themenbereiche  Wortschatz (Bedeutungsdifferenzierung von Begriffen, Register, Fach- und Fremdwörter) und Textwiedergabe (Formen der Textwiedergabe, Konjunktivgebrauch, Redeeinleitungen, Einbau von Zitaten in den Text). Darüber hinaus werden wir uns mit Problemen der Rechtschreibung befassen. 

3 ECTS-Credits
Bedingungen:
regelmäßige und aktive Teilnahme, Hausaufgaben, zwei Schreibaufgaben, Besprechung eines Textes

Kurs B: Satzbau und Zeichensetzung

Verschiedene Aspekte des Satzbaus (wissenschaftssprachliche Strukturen, syntaktische Varianten, Konnektoren, Kongruenz) stehen im Mittelpunkt dieses Kurses, darauf aufbauend werden wir uns intensiv mit der Kommasetzung beschäftigen. Thematisiert werden zudem Probleme der Rechtschreibung.

3 ECTS-Credits
Bedingungen:
regelmäßige und aktive Teilnahme, Hausaufgaben, zwei Schreibaufgaben, Besprechung eines Textes

 

Kurs C: Kohärenz und Zeichensetzung

Der Schwerpunkt des Kurses liegt auf der Textkohärenz, d.h. es geht um die Bedeutung unterschiedlicher sprachlicher Mittel zur Schaffung des Zusammenhangs in einem Text (Pronomen, Konnektoren, Satzstellung, Informationsfortschritt u.a.). Wir werden uns auch mit Problemen der Kommasetzung und Rechtschreibung auseinandersetzen.

3 ECTS-Credits
Bedingungen:
regelmäßige und aktive Teilnahme, Hausaufgaben, zwei Schreibaufgaben, Besprechung eines Textes

Schreibwerkstatt - Übungen zum Abfassen einer wissenschaftlichen Arbeit

Wissenschaftliches Schreiben ist eine akademische Kernkompetenz, die alle Studierenden erwerben müssen. Die Lehrenden beobachten mit Sorge, dass viele schriftliche Arbeiten von Studierenden nicht den geforderten wissenschaftlichen Standards entsprechen. Neben strukturellen und formalen Mängeln zeigen sich bei der Abfassung wissenschaftlicher Texte (Seminar- und Examensarbeit, schriftliche Referate, Klausuren) Schwächen in der sprachlichen Gestaltung der Texte (Interpunktion, Rechtschreibung, Grammatik, Stil). Um diesen Missstand zu beheben, richtet der Fachbereich eine Schreibwerkstatt ein.

Der angebotene Kurs wendet sich an alle Studierenden, damit sie  mit Hilfe von Schreibförderungsmaßnahmen ihre individuelle Schreibkompetenz verbessern.

3 ECTS-Credits
Bedingungen:
regelmäßige und aktive Teilnahme, Verfassen eigener kleiner Texte

Termine WS 16/17

 

Vorkurs für Studienanfänger_innen
Fr 21.10. bis Sa 22.10.2016
9.00 bis 16.00 Uhr
H 304

Kurs A
Mo 10.00- 11.30 Uhr
H 304

Kurs B
Die 8.15-9.45 Uhr
H 304

Kurs C
Mo 20.02. bis Fr 24.02.2017
9.00 bis 15.00 Uhr (Fr bis 12.30 Uhr)
H 304

Termine SoSe 2017

 

Kurs A
Mo 10.00- 11.30 Uhr
Raum wird noch bekannt gegeben

Kurs B
Mo 31.07. bis Fr 04.08.2017
9.00 bis 15.00 Uhr (Fr bis 12.30 Uhr)
Raum wird noch bekannt gegeben

Kurs C
Die 8.15-9.45 Uhr
Raum wird noch bekannt gegeben

Schreibwerkstatt – Übungen zum Abfassen einer wissenschaftlichen Arbeit
Termin und Raum stehen noch nicht fest